Südtiroler Chardonnay

weindepot_logo

Südtiroler Chardonnay

Der erste reinsortige Chardoanny wurde im Jahre 1982 in Südtirol gekeltert. Zuvor wurde über 100 Jahre Weissburgunder mit Chardonnay verschnitten, der damals „Gelber Weißburgunder“ hieß. Die Rebsorte ist äusserst vielseitig und somit auch der Liebling vieler Winzer, wenngleich auch nicht immer ganz ohne Tücken anzubauen. Südtirol eignet sich ganz hervorragend für den Anbau dieser Rebsorte und bringt authentische, eigenständige Chardonnay-Weine hervor, die vom internationalen Zuschnitt weit entfernt sind, da echt europäisch. Die Chardonnay-Weine zeichnen sich durch ihre Finesse und ihr großes aromatisches Vermögen aus, was sie bei Chardonnay-Liebhabern wie Kunstwerke beliebt macht. Der perfekte Chardonnay ist weder wässrig noch buttrig, er liegt irgendwo dazwischen, mit markentem Bouquet, mit dezenter Säure und manchmal mit einer leichten Holznote. – gerardo.de

teaser_chardonnayIm Online-Shop des italienischen Weindepots finden Sie
Südtiroler Chardonnay

Chardonnay aus Südtirol
Bereits im Jahre 1892 wird der „Weisse Burgunder“ in Südtirol schriftlich erwähnt, ein irrtümlich, weltweit verwendetes Synonym für den Chardonnay. Noch nicht einmal um 1970 herum finden sich wesentliche Hinweise für den Anbau von Chardonnay in Südtirol. Es liegt nicht nur daran, dass sie sich Weißburgunder und Chardonnay äusserlich kaum unterscheiden. Südtirols Weissweinbau erlebte seine Blüte erst in der Neuzeit; was verwunderlich ist, da sich das Land klimatisch exzellent für den Anbau der weissen Rebsorten eignet. Südtirol hat sich als Weissweinland inzwischen etabliert, gleichwohl der Vorgang über 100 Jahre in Anspruch nahm. Was lange währt, wird richtig gut.

Chardonnay – Verwandt  mit den Burgundersorten
Der Chardonnay ist verwandt mit den Burgundersorten, er erlebte in Südtirol erst in den 1980er Jahren seinen gewaltigen Aufschwung und zeigt dort bis heute seine klassischen Qualitäten. Er überzeugt durch seine feine Säure und sein elegantes Aromenspiel von Ananas, Bananen, Äpfeln, Birnen, Zitrusfrüchten, Vanille und Butter. Das Angebot reicht von frisch-fruchtigen, geradlinigen Stahltank-Versionen bis zu komplexen, lange lagerfähigen Selektionen, die in Barriques vergoren und auf der Feinhefe ausgebaut werden.


Impressum: Das italienische Weindepot | Weidenstraße 2 a | 82386 Huglfing im Pfaffenwinkel | USt.ID DE128339263 | Internet www.gerardo.de | eMail kontakt[at]gerardo.de | Der maßvolle Umgang mit Alkohol ist uns wichtig | Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Volljährige | Alle unsere Weine enthalten Sulfite | Wir verwenden Cookies um die Funktionalität unserer Seiten zu gewährleisten und die Zugriffe zu messen | bb328f645